Verband der Blinden und Sehbehinderten Trier e.V.

Home

Willkommen auf der Homepage des Verbandes der Blinden und Sehbehinderten Trier e.V.

 

Der VBST e.V. stellt sich vor:

Der VBST e.V. wurde im Jahre 1908 gegründet und besteht somit schon seit über einhundert Jahren und ist gemeinnützig. Wir sind dem Landesblinden- und Sehbehindertenverband Rheinland-Pfalz e.V. in Mainz (LBSV Mainz e.V.) angeschlossen und somit auch dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband Berlin (DBSV Berlin e.V.) und der Europäischen Blindenunion. Wir setzen uns für ein selbstbestimmtes Leben von Blinden und Sehbehinderten, für Barrierefreiheit, für die Beachtung der UN-Behindertenrechtskonvention und für das Thema "Inklusion"ein.

Unser Wirkungskreis bezieht sich auf die Blinden und Sehbehinderten der Stadt Trier und der Landkreise Trier-Saarburg, Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich und Vulkaneifel.

Unsere Geschäfts- und Beratungsstelle ist im Margaretengässchen 5 (Hinterhauseingang der Sparkasse Trier Simeonstrasse), 54290 Trier, Telefon: 0651-44100, E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internetadresse: www.vbs-trier.de Terminvereinbarung nach Absprache.

Die Mitglieder des Gesamtvorstandes des VBST e.V. seit 1.1.2017    

  • Dirk Zwang, Vorstandsvorsitzender und Kreisvorsitzender Bernkastel-Wittlich, Telefon: 0651-44100 oder 06575-90 26 666,
  • Rainer Petry, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Telefon:06586-1048
  • Stefan Brück, stellvertretender Kreisvorsitzender Bernkastel-Wittlich,
  • Heinz Mies, Kreisvorsitzender Vulkaneifel, Telefon: 06593-8706,
  • Gisela Strauch, Kreisvorsitzende Bitburg-Prüm, Tel.
  • Inge Pint, stellvertretende Kreisvorsitzende Bitburg-Püm, Tel.
  • Bernhard Schmidt Geschäftsführer, Telefon: 0171 727 12 12,
  • Ulrike Staudt, VBST-Geschäftsstelle Trier, Telefon: 0651-44100

Die Stellen als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden und der Kreisvorsitzenden Trier -Saarburg  und der Stadt Trier sind zur Zeit vakant.

Die Betreuung der Mitglieder erfolgt durch die Geschäftstelle in Trier.

 

Wir beraten und helfen gerne !

Der Verband der Blinden und Sehbehinderten Trier e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht betroffene Menschen, die einen Sehrest von nur noch 30 % oder weniger trotz Lesehilfe haben, in ihren Fragen und Belangen zu beraten und gemeinsam eine Lösung für deren Probleme zu finden.

Ein eingetretener Sehschaden oder der völlige Verlust des Sehvermögens stellt die Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde fast immer vor eine scheinbar unlösbare Situation. Die Sehbehinderung oder Erblindung kann die verschiedensten Ursachen haben. Sie reichen von einem ererbten oder angeborenen Sehschaden, über Augenkrankheiten, Viruserkrankungen, Alterserscheinungen bis hin zu Arbeit- und Autounfällen Besonders bei Kindern, die mit einem Sehschaden geboren werden, im Brutkasten erblinden oder im Vorschulalter ihr Augenlicht ganz oder teilweise verlieren, fühlen wir uns besonders aufgefordert und werden sofort tätig. Es ist verständlich, das betroffene Eltern eine solche Situation zunächst als Katastrophe empfinden. Besonders wichtig ist hier der Besuch einer geschulten Frühförderung seitens der Blinden- und Sehbehindertenschule Neuwied, die für Rheinland-Pfalz zuständig ist. So werden Eltern und ihren Kindern Wege für eine bestmögliche soziale und schulische Entwicklung aufgezeigt.

Wir kennen aus eigener Erfahrung die Verunsicherung, Sorgen und Ängste, die der teilweise oder vollständige Verlust des Sehvermögens bei Betroffenen und ihren Angehörigen auslösen und sich fragen: "Wie gehe ich mit dieser Situation um ?" Die ersten Fragen, die Sie sich stellen sind: Was kann man tun? Welche Ansprechpartner gibt es? Wo und was muss ich unbedingt beantragen?

Für die Beantwortung dieser Fragen ist der Verband der Blinden und Sehbehinderten Trier e.V. der richtige Ansprechpartner. Wir unterstützen Betroffene und deren Angehörigen bei diesen Fragen und dem ausfüllen der entsprechenden Anträge. Wir informieren Sie über die entsprechenden Ämter und  REHA- Center. Wir beraten Sie in Sachen Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte, wo man diese erwerben kann und ob ein Kostenträger für das Hilfsmittel zuständig ist. Welche Unterlagen müssen Sie in diesem Fall einreichen und auf was müssen Sie besonders achten.  Immer wieder sagen uns Menschen: "Nach dem ersten Kontaktgespräch in unserer Geschäftsstelle wussten wir, es geht weiter!"

Neben dem Engagement für unsere Mitglieder ist die Kontaktaufnahme zu blinden und sehbehinderten Menschen, die unserem Verband noch nicht angehören, die wichtigste Aufgabe  unseres Verbandes. Wir möchten Ihnen Mut machen, mit uns Kontakt aufzunehmen, sei es für Familienangehörige, Freunde oder für Sie selbst.

Die kostenlose Vereinszeitung "BliZ" informiert unsere Mitglieder alle 3 Monate über alles Wissenswerte aus dem Verband. Hier erfahren sie auch Neuigkeiten und Informationen über unseren Verein VBST e.V. und vieles mehr.

Wir hoffen, dass unser Internetauftritt Ihnen gefällt! Für Ihre Anregungen, Hinweise und Beiträge zur Verbesserung unseres Internetangebotes benutzen Sie bitte das Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an.

Es grüßt sie herzlich

Ihr

Dirk Zwang

Vorstandsvorsitzender VBST e.V.

 

 

Vereinssatzung VBST als PDF

 

Gliederungsordnung VBST als PDF